FANDOM


In der Portland Row 35 befindet sich das Hauptquartier der Agentur Lockwood & Company.

BewohnerBearbeiten

In dem Haus wohnen folgende Personen:

Ab dem dritten Teil ist auch Holly Munro (Sekretärin) ständig dort anzutreffen, allerdings kehrt sie vor dem Abend in ihre private Wohnung zurück.

Standort und UmgebungBearbeiten

Obwohl es die Portland Row, anders als einige andere in den Büchern erwähnte Straßen, nicht tatsächlich in London gibt[1], lässt sich ihr Standort relativ genau ermitteln. Laut der Jobanzeige, die Lockwood & Co in Band 1 aufgibt, und die letztendlich von Lucy entdeckt wird, befindet sie sich irgendwo in der Postcode-Area W1 in London. Dabei ist es am wahrscheinlichsten, dass sie im Bereich W1U oder W1H liegt.[2]

In der Nähe gibt es viele alte Villen. Bei ihrem Eintreffen für das Bewerbungsgespräch dort beschreibt Lucy die Umgebung mit folgenden Worten:

"Es war eine Gegend, in der sowohl die Gebäude als auch die Bewohner schon bessere Zeiten gesehen hatten."[3]

Auch das Haus selbst beschreibt sie als heruntergekommen. Von außen ist es weiß angestrichen, und unterhalb der grünen Fensterläden hängen bepflanzte Blumenkästen. Um das Grundstück herum verläuft ein eiserner Zaun (allerdings hindert das alte, kaputte Tor vermutlich niemanden daran, einzudringen). Ein gepflasterter Weg von der Straße führt an den Fuß einer Treppe, die hinauf zur schwarzen Haustür leitet. Zwischen Straße und Haustür wurden mehrere schmale Eisenplatten verlegt.

Obwohl das Haus von weiter weg eher schlicht und kompakt wirkt, liegen dahinter ummauerte, dazugehörige Gärten, die man von der Straße aus nicht sehen kann, da das Haus selbst sie verdeckt (es liegt auf einer kleinen Anhöhe).

Räumlichkeiten Bearbeiten

Keller Bearbeiten

Das weiträumige Kellergeschoss erreicht man durch eine unauffällige Tür in der Küche. Eine steile Eisenwendeltreppe führt hinunter. Unten gibt es so gut wie keine Türen, die einzelnen Räume sind entweder durch Zwischenwände oder Säulen, oder gar nicht getrennt. Da es ein Hochkeller ist, sich also nicht vollständig unter der Erde befindet, beinhaltet es auch Fenster. Durch ein besonders großes Exemplar hat man Blick auf den Hof vor dem Haus. Außerdem gibt es Lichtschächte.

Es dient vor allem geschäftlichen Zwecken, wie dem Üben von Fechten an den Puppen Esmeralda und Joe, beherbergt aber auch die Waschküche mitsamt hindurchführenden Wäscheleinen. Außerdem gibt es dort unten das Hochsicherheitslager, in dem Salzbomben und andere Ausrüstungsgegenstände nachgefüllt werden können. Dort wird zu Beginn auch der Schädel im Glas gelagert. Das Lager ist der einzige Raum mit Tür.

Den größten Raum beansprucht aber das Büro, in dem es drei Schreibtische, einen Aktenschrank, zwei alte grüne Sessel und ein Bücherregal mit Agenturunterlagen gibt. Außerdem liegt dort ein Fenster in Richtung Straße. Hier wird auch das Auftragsbuch gelagert, ein großes schwarzes Buch, in dem der Verlauf sämtlicher Einsätze vermerkt wird (das Buch wird von George geführt).

Im hinteren Bereich des Kellers führt eine mit Eisenriegeln geschützte Glastür hinaus in den Garten.

Erdgeschoss Bearbeiten

Eingangshalle Bearbeiten

Die weitläufige Eingangshalle ist mit Parkettboden belegt und wird von vielen Regalen aus dunklem Mahagoni geziert. Gleich hier wird man von den Sammlungen, die Lockwoods Eltern einst aus aller Welt holten, überwältigt, denn exotische Gegenstände füllen die Regale gegenüber der Eingangstür. Eine gläserne Totenkopflampe erhellt den Raum, außerdem gibt es eine Garderobe. Ein arabischer Läufer schmückt seit Der Wispernde Schädel den Boden, nachdem Jack Carver auf seinem Vorgänger gestorben ist und überall Blut verteilt hat.

Rechts geht es ins Wohnzimmer, links in die Bibliothek und geradeaus findet sich die Küche.

Wohnzimmer Bearbeiten

Im Wohnzimmer befragen die Mitglieder der Agentur Lockwood & Co ihre Klienten. Es ist warm und hell, und auch hier her erstrecken sich die fremden Artefakte. Die Einrichtungen besteht unter anderem aus zwei Sesseln, einem Sofa und einem tiefliegenden Couchtisch mit Schublade.

Küche Bearbeiten

Der Küche ist, wie allen anderen Bereiche im Haus auch, anzusehen, dass dort Agenten leben, denn überall stehen abgefüllte Dosen mit Ausrüstung, und Degen.

Das Herzstück der Küche ist das Weise Tuch, welches eigentlich eine Tischdecke ist. Eigentlich ist es weiß, allerdings ist es so vollgekritzelt mit Notizen, Skizzen und Diagrammen, dass das nur noch schwer zu erkennen ist. Auf dem Weisen Tuch werden gewissermaßen sämtliche Einfälle und Ideen der Mitglieder von Lockwood & Co festgehalten. Diese sind mal mehr, mal weniger wichtig. Laut George wird das Tuch auch dazu verwendet, einander weniger freundliche Mitteilungen zu übermitteln, wenn man nach einem Streit gerade nicht miteinander redet.[4]

Bibliothek Bearbeiten

Die Bibliothek besitzt mit dunklem Eichenholz vertäfelte Wände und ist allgemein sehr dunkel eingerichet. Die Vorhänge vor den Fenstern sind schwarz, und die Bücherregale besitzen die gleiche Farbe. Während in dem Regal im ersten Stock eher Taschenbücher zu finden sind, reihen sich hier dicke, gebundene Ausgaben aneinander. Es gibt einen wärme- und lichtspendenden Kamin, über dem ein Gemälde dreier Birnen an der Wand angebracht ist. Auf seinem Sims zeigt eine kunstvolle Uhr die Zeit an. Außerdem gibt es sowohl gemütliche Sessel (in einer braunen Variante davon sitzt George besonders gerne in Unterhosen), als auch eine Menge Leselampen.

Erster Stock Bearbeiten

Flur Bearbeiten

Es scheint ein recht breiter Flur zu sein, denn er ist möbliert. In einer Ecke steht ein Regal aus dunklem Holz, vollgestopft mit Taschenbüchern jeglicher Art, und den Parkettboden ziert ein runder, goldgelber Teppich. An den Wänden hängen allerhand Artefakte, unter anderem eine polynesische Geisterrassel. Es gibt nur ein schmales Fenster. Vier Türen führen von dem Flur ab. Wenn man von Seiten des Dachgeschosses kommt, führt links die erste Tür in Lockwoods Zimmer. Gegenüber liegt das Zimmer von George. Durch die Türen weiter hinten gelangt man in ein zweites, größeres Bad und den Raum in dem Jessica gewohnt hat.

Lockwoods Zimmer Bearbeiten

In Lockwoods Zimmer gibt es ein Bett, und eine Kommode steht neben der Tür, in deren oberster Schublade ein eisernes Mobile verwahrt ist. Außerdem steht neben dem Bett ein Nachttisch mit Lampe.

Georges Zimmer Bearbeiten

George hat, wie er selbst sagt, immer "ein paar" Notfallsachen auf seinem Nachttisch liegen. Dazu gehören Leuchtbomben, Salzbomben, Eisenspäne-Dosen, ein Silberglas-Behältnis, eine Eisenkette, ein Degen und eine Taschenlampe.

Bad Bearbeiten

Das Bad im ersten Stock wird von Lockwood und George benutzt. Es beinhaltet unter anderem einen Wäscheschrank mit sauberen Decken.

Jessicas Zimmer Bearbeiten

Eine mit Eisen verstärkte Tür führt in das Zimmer, das ehemals Lockwoods Schwester Jessica gehörte, und in dem sie auch starb. Gegenüber der Tür liegt ein Fenster, dessen Lichteinfall allerdings durch dunkle Vorhänge gedämpft wird. Vielmehr wird der Raum durch einen Totenschein in der Mitte des Bettes erhellt, welches mit dem Kopf an der rechten Wand steht, und die Mitte des Raumes füllt. Es ist weiß angestrichen, und nicht bezogen; lediglich eine blasse Tagesdecke wurde darüber gelegt.

Dachgeschoss Bearbeiten

Das Dachgeschoss ist die kleinste Etage des Hauses, und beinhaltet lediglich ein kleines Bad und ein Schlafzimmer. Eine schmale Treppe führt hinauf.

Das Bad besteht aus Waschbecken, Dusche und Toilette, und ist sehr eng, bietet aber den Vorteil von eigenen Handtüchern.

Das Schlafzimmer hat, da es unter dem Dach liegt, Schrägen und Dachbalken. Gegenüber des Bettes gibt es ein Gaubenfenster mit Blick auf die Portland Row, welches mit einem Eisenriegel gesichert ist. In früheren Zeiten war der Raum Lockwoods Kinderzimmer, doch nachdem er lange Zeit leer stand, wohnt nun Lucy darin. Das Zimmer besitzt Bett, Schrank und Kommode. Neben dem Schrank steht außerdem ein Stuhl, auf dem Lucy meistens ihre Kleidung stapelt. Unter dem Bett, das keinen Bettkasten besitzt, liegt ein Teppich.

Garten Bearbeiten

Der Garten besteht aus einer großen Wiese mit Apfelbäumen, auf der die Bewohner der Portland Row 35 im Sommer gerne sitzen.

Trivia Bearbeiten

  • Ein Mal in der Woche liefert ein Junge vom Lebensmittelhändler frisches Obst und Gemüse in die Portland Row 35.

Widersprüchlichkeiten Bearbeiten

Obwohl in Die Seufzende Wendeltreppe mehrmals angedeutet wurde, dass sich die Portland Row in der Postcode-Area W1U oder W1H befindet (siehe Abschnitt Anmerkungen und Quellen), behauptet Dobbs in Der Wispernde Schädel, die Portland Mews (W1F) würde gleich um die Ecke liegen - nahe genug, dass ein angestochener Jack Carver bis zur Portland Row hätte laufen können. Nach vorherigen Berechnungen entspräche der Weg allerdings einem mindestens fünfzehnminütigen Fußweg.

Anmerkungen und Quellen Bearbeiten

  1. Es gibt allerdings eine Portland Row 35 in Dublin. Quelle: https://www.google.de/maps/place/35+Portland+Row,+Ballybough,+Dublin+1,+D01+T102,+Irland/@53.3562362,-6.2503928,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x48670e8a1264b4e1:0x438b1ec016dc7ae1!8m2!3d53.3562362!4d-6.2482041 (23.01.17, 22:14 Uhr)
  2. Lockwood & Co: Die Seufzende Wendeltreppe (S. 78) Da Team Lockwood & Co, um in Kapitel 13 zum Green Park zu fahren, die U-Bahnstation Baker Street ansteuert, muss diese die nächstliegendste sein, von der aus die Linien Jubilee, Victoria und Piccadilly fahren.
  3. Lockwood & Co. - Die Seufzende Wendeltreppe S.83
  4. Lockwood & Co: Die Seufzende Wendeltreppe Seite 98

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki