FANDOM


Die Pension Lavendel (im Original: Lavender Lodge) ist eine ehemalige Übernachtungsmöglichkeit für Händler und Hafenarbeiter in der Cannon Lane in Whitechapel, London. Geleitet wurde sie von Mr und Mrs Evans, einem älteren Ehepaar. Es gab sechs Gästezimmer auf zwei Etagen.

Besitzer Bearbeiten

Die Besitzer waren ein älteres Ehepaar, Herbert und Nora Evans.

Standort und Umgebung Bearbeiten

Das Haus befindet sich in der Cannon Lane und ist ein schmales Reihenhaus. Es verfügt dafür allerdings über drei Stockwerke. Von außen sieht es heruntergekommen aus; die Regenrinnen sind rußverschmiert und das Glas der Eingangstür in der Mitte angeknackst. Ein vergilbtes Schild an der Tür informiert darüber, dass hier Zimmer zur Übernachtung zur Verfügung stehen. An den Fenstern hängen dünne Gardinen.

Räumlichkeiten Bearbeiten

Erdgeschoss Bearbeiten

Wenn man die Pension betritt, kommt man zunächst in einen langen Flur mit dunklen Wänden und einer Deckenlampe mit Troddeln. Geht man den Flur hinunter, findet man sich in einem Aufenthaltsraum wieder. Es gibt einen Kamin und die Wände sind mit cremefarbener Raufasertapete verkleidet. Einige kantige Sessel dienen als Sitzgelegenheiten, sehen laut Lucy allerdings reichlich unbequem aus. Braune, abgetretene Teppiche liegen auf dem Boden. Die Deko des Raumes besteht aus einigen Bildern mit kitschigen Goldrahmen und Dekotellern an den Wänden. Zur Unterhaltung gibt es einen kleinen Fernseher, ein Radio und einen Barschrank. Außerdem wird in einer großen hölzernen Kommode Geschirr für das Frühstück der Gäste gelagert, das man an einem Plastiktisch auf Klappstühlen zu sich nehmen kann. In der Kommode wird auch das Gästebuch verwahrt. Im gesamten Raum riecht es stark nach Lavendel, da überall frische Zweige ausliegen, um die Geister in den oberen Stockwerken fernzuhalten.

Abgesehen vom Aufenthaltsraum befinden sich im Erdgeschoss auch noch eine Küche und das Schlafzimmer der Evans', allerdings keine Gästezimmer.

Erster Stock Bearbeiten

Durch eine mit Eisenstreifen gesicherte, schwere Tür auf halber Höhe der Treppe werden die oberen Stockwerke vom Erdgeschoss des Hauses getrennt. Auf dem Treppenabsatz angekommen, blickt man auf einen billig eingerichteten Flurbereich. Lila Vorhänge verdecken die Fenster, und auf dem Boden ist ein alter, cremefarbener Teppich ausgelegt. Sperrholztüren führen in die Gästezimmer. Neben dem Treppenaufgang zum zweiten Stock steht eine unansehliche Kommode, auf der einige Zeitschriften ausliegen.

Im ersten Stock befinden sich vier Gästezimmer und ein Bad. Letzteres und zwei der Schlafzimmer sind bei der Ankunft von Lockwood & Co. frei von übersinnlichen Erscheinungen; in einem der Räume gibt es allerdings einen, und in einem weiteren gleich zwei Geister. Mindestens eins der Zimmer ist sehr schäbig und klein; es ist lila, grün und gallengelb eingerichtet, und besteht lediglich aus einem Bett, einer schmalen Garderobe und einem kleinen Fenster. Es ist zu vermuten, dass die anderen Zimmer ähnlich aussehen.

Zweiter Stock Bearbeiten

Im zweiten Stock befinden sich zwei weitere Gästezimmer, sowie ganz links die Tür zu einem Besenschrank, in dem unter anderem eine Leiter verstaut wird, und der Zugang zum Speicher des Hauses über eine Falltür in der Decke. Das Gästezimmer ganz rechts ist nummeriert mit einer 1 und beinhaltet lediglich einen Geist; es gibt außerdem einen Spiegel und ein Waschbecken.

Das Zimmer in der Mitte trägt die Nummer 2. Hier übernachtete zwischenzeitlich auch der verstorbene Mr Benton (und kam ums Leben). Der Raum ist so voll von Geistern, dass sie sich gegenseitig überlappen und nicht klar zu sagen ist, wie viele es tatsächlich sind. Es gibt ebenfalls ein Waschbecken, und außerdem einen Kleiderschrank und ein Bett.

Dachboden Bearbeiten

Der Dachboden, der durch eine Falltür erreicht wird, steht größtenteils leer; nur ein zerbrochenes Teeset befindet sich darin. Beide Enden bestehen aus Ziegelsteinmauen, wobei am einen ein Schornstein daran entlangführt, und in das andere ein hohes, schmales Fenster eingelassen ist. Querbalken stützen das Dach. Auf einem dieser Querbalken befand sich auch die Quelle des Geistes, der im Laufe der Jahre all die Gäste tötete - die dreißig Jahre alten Gebeine eines ehemaligen Hausbesitzers.

Der Geist Bearbeiten

Der Geist, der überhaupt erst für die ganzen weiteren Toten verantwortlich ist, ist ein Wandler, der sich in Form von weißen, detaillosen Tentakeln zeigt, die mit hoher Geschwindigkeit alles Lebende in der Nähe angreifen. Lucy stellt fest, dass er Einsamkeit und kalte Wut verspürt.

Er war zu Lebzeiten einmal der ehemalige Hausbesitzer. Sein Tod ging mit Ungerechtigkeit und Gewalt einher, was vermutlich auch der Grund dafür ist, dass er zurückkehrte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki