FANDOM


Der Knochenspiegel wurde um 1877 herum von Edmund Bickerstaff erschaffen, und soll angeblich als Fenster ins Jenseits funktionieren. Da allerdings bisher alle, die einen Blick hineinwarfen, starben, ist das nicht mit Sicherheit zu bestätigen.

Aufbau Bearbeiten

Knochenspiegel
Der Knochenspiegel hat einen Durchmesser von etwa 15 Zentimeter. Er besteht aus einem Glas, welches nur auf der Vorderseite glatt geschliffen ist, und den Knochen von sieben Menschen, die Bickerstaff und der Schädel (der zu der Zeit sein Lehrling war) auf Friedhöfen ausgraben hatten, und die den Rahmen bilden. Er steht üblicherweise auf einem dreibeinigen Ständer aus schwarzem Ebenholz.

Wirkung Bearbeiten

Die übernatürliche Ausstrahlung des Spiegels zeigt sich auf mehrere Arten. Lucy nimmt stehts das Geräusch sirrender Fliegen wahr, wenn er in der Nähe ist. Außerdem fühlt es sich an, als würden unsichtbare Insekten über ihre Haut krabbeln.

Der Spiegel löst außerdem eine Faszination aus, der man sich nur schwer entziehen kann, und die eine tiefe Sehnsucht danach weckt, einen Blick hinein zu werfen. Wie sein Erschaffer ist also auch der Spiegel eindeutig manipulativer Natur.

Als Lucy einen kurzen Blick auf das Glas wirft, verspürt sie starke Schmerzen, gleichzeitig aber auch ein noch stärkeres Verlangen, hineinzublicken.

Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass die sieben Geister jener, denen die Knochen gehören, erscheinen und über ihre verlorenen Gebeine klagen.

Geschichte Bearbeiten

Der Spiegel wurde um 1877 herum von Edmund Bickerstaff erschaffen, vermutlich in dem Laboratorium in dessen Haus. Er wurde erstmals getestet an Simon Wilberforce, der augenblicklich starb, als er hinein sah. Als Bickerstaff sich nur wenig später zu Mary Dulac begab, wo er erschossen wurde, scheint er ihn bei sich getragen zu haben, denn der Arzt wurde mit dem Spiegel auf dem Friedhof Kensal Green begraben.

Dort lag er ungefähr 150 Jahre lang, bis er von der Firma Träumsüß ausgegraben wurde. Im Auftrag von Albert Joplin stahl Jack Carver den Spiegel, wobei sein Partner Duane Neddles einen Blick hineinwarf und starb. Carver verkaufte den Spiegel anschließend an Julius Winkman, der ihn bei einer seiner geheimen Auktionen zum Verkauf anbot. Allerdings schritten die Agenten von Lockwood & Co. ein und klauten den Spiegel. Durch einen Fehler von George Cubbins gelangte er dann in den Besitz von Albert Joplin, der versuchte George und Lucy dazu zu zwingen, hineinzusehen. Allerdings zerschmetterte Lucy den Spiegel, bevor ihm dies gelang, und so wurde er am 20. Juni (Jahr unklar) zerstört. Seine Überreste wurden an die BEBÜP übergeben, und es ist unklar, ob er erneut zusammengesetzt wurde.

Opfer Bearbeiten

Im Laufe der Zeit führte ein Blick in den Spiegel bei mehreren Leuten zum Tode. Darunter:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.